Lebenszeichen (21SSW)

Ich habe mich ewig nicht gemeldet. Dabei passiert so unendlich viel in meinem Leben im Moment… vielleicht schließt das eine das andere auch aus?!

Mehrere Arzttermine liegen hinter mir. Glücklicherweise waren es ausschließlich Vorsorgeuntersuchungen. Ergebnis: ALLES BESTENS!

Ich bin mittlerweile schon in der 21.SSW und habe bereits die Hälfte hinter mir. Ist das nicht einfach unglaublich? Wo ist denn nur die Zeit geblieben? Immer häufiger tritt Baby2.0 nun so kräftig zu, dass man es schon von außen spüren kann. Ich kann gar nicht beschreiben, wie unglaublich glücklich ich darüber bin! Hier ein kleiner Gruß vom Keks:

Bild

Und auch beim kleinen Mann hat sich so einiges getan. Er kämpft nun schon seit Wochen mit seinen letzten Backenzähnen und quält sich sehr. 2 Zähne fehlen nun noch, dann wird hoffentlich bald alles besser! Momentan ernährt sich mein Nimmersatt fast ausschließlich von Milch und beißt wieder auf allen möglichen Dingen rum. Er tut mir manchmal furchtbar leid 😦

Seine Sprache hat sich sehr verbessert, er kann sich nun ziemlich gut verständlich machen, wenn auch weiterhin mit wenigen Worten. „Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss?!“ Es macht ganz viel Spaß, mit ihm zu „quatschen“!

Und dann zum Schluss noch diese wunderbare Neuigkeit: der kleine Mann bekommt einen U3 Platz in unserem Wunschkindergarten um die Ecke! Juchu! Endlich müssen wir nicht mehr alles mit dem Auto organisieren, sondern können mit dem Rad bzw sogar zu Fuß zum Kindergarten. Ich bin sehr froh über diese Nachricht, auch wenn mein Mutterherz blutet, weil er seine Tagesmutter und die 3 Kumpels dort verlassen muss.

 

Advertisements

erstes „Mutter-Sohn-Gespräch“

Gestern hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass ich mich richtig mit dem kleinen Mann unterhalten habe. Nun kann er sich natürlich mit seinen gefühlten 30 Worten noch nicht wirklich mitteilen, aber wir haben uns trotzdem ganz wunderbar verstanden. Ich hatte einen langen Tag. Zunächst arbeiten, anschließend direkt zum Gyn zur Kontrolle (dazu später mehr), das hat alles etwas länger gedauert. Als ich endlich den Kleinen abholen konnte war nicht mehr viel vom Abend übrig. Ich hab ihm schon mal seinen Schlafanzug angezogen (gemütlich!) und wir haben Bücher geschaut. irgendwann saß er mir gegenüber und hat seinen Arm auf meine Beine gelegt und mich mit großen Augen angeschaut. Ich fragte ihn, wie es bei Oma und bei der Tagesmutter war und er hat es tatsächlich geschafft, mir mit 20 2-Wort-Sätzen und natürlich vielen Nachfragen meinerseits, ausführlich von seinem Tag zu erzählen. Es war einfach genial. Ich hätte ewig weiter quatschen können, aber irgendwann stieß er an seine Grenzen. Wir haben uns gedrückt und unsere Zweisamkeit  genossen. So ein schöner Abend!

Und nun zur Kontrolle… tada!

US-11SSW-groß2

4,37cm groß ist der Wurm nun schon. Das Herzchen schlägt weiterhin, gestern war er allerdings wohl etwas müde und hat sich kaum bewegt; ein großer Unterschied zum kleinen Mann, den wir immer liebevoll Tinki-Winki nannten, weil er jedesmal fröhlich winkte 😉 Alle Blut- und Urinwerte waren auch ok, so dass ich nun in 4 Wochen wieder zur Kontrolle muss.

Ach, eins noch: Kennt ihr diese Waagen beim Gyn, mit den Schiebern? Ich hasse Sie! 😉

Herz an Herz

Ich bin erleichtert und unbeschreiblich glücklich. Das Herzchen bubbert fröhlich vor sich hin. Alles ist soweit in Ordnung.
US-7SSW-klein
Die Schwangerschaftswoche wurde ein wenig korrigiert. Noch immer nicht so, wie ich denke, dass es sein müsste, aber es kommt dem Ganzen schon deutlich näher.
1 cm ist es groß, das „Etwas“, das in mir wächst. Ich könnte heulen vor Freude. Der nächste Termin ist in 4 Wochen. Ich glaube, dass ich bis dahin ganz entspannt warten kann. Von jetzt auf gleich habe ich ein guten Gefühl. Es wird schon fleißig spekuliert, was es wohl wird? Da mir ja noch immer nicht schlecht ist und ich das beim kleinen Mann schon ganz früh hatte, würde ich selber auf ein Mädchen tippen. In 12 Wochen wissen wir dann sicher mehr.

Wir haben gerade einfach einen Lauf. Alles ist ganz entspannt. Der kleine Mann ist seit Wochen ein zufriedenes, gesundes, gut schlafen und gut essendes Kind. Da legt er für sein Geschwisterchen ganz schön was vor. Neulich ertappt ich ihn dabei, wie er sich mit meinem Slip auf dem Kopf vor dem Spiegel betrachtete 😀 Als ich reinkam schaute er mich, zeigte auf seinen Kopf und sagte schlicht: „Mütze!“ Ich konnte nicht aufhören, Tränen zu lachen. Ich liebe ihn so sehr, unseren Ursel.

Heute ist es wieder soweit

Heute ist endlich wieder ein Kontrolltermin. Nachdem beim letzten Mal noch kein Herzschlag zu sehen war, sollte er heute da sein.  Ich mache mir richtig Sorgen. Hoffentlich ist alles gut. Noch immer habe ich (glücklicherweise) keine Übelkeit und auch kein Brustspannen. Dafür habe ich wirklich großen Hunger 😉 Und wehe, ich habe länger nichts gegessen, dann kommt mein 2. Problem: Mir wird schwindelig und schwarz vor Augen. Am Wochenende musste ich beim Einkaufen den kleinen Mann urplötzlich seinem Vater in den Harm drücken und mich SOFORT hinsetzen. Gott sei Dank ging es schnell wieder besser. Aber ich hab echt gedacht, dass ich jetzt ohnmächtig werde. War selber total erschrocken. Und der Kleine hat doll geweint, weil ich ihn so „plötztlich nicht mehr wollte“ 😦 Das hat mir das Herz gebrochen…

Also: Daumen drücken, heute Abend ist es soweit!

Schwanger!

US-6SSW-klein

Ich bin völlig überdreht.

Trotz 762 positiver Tests in der letzten Woche war ich ja weiterhin total skeptisch, ob auch wirklich alles gut ist. Was so ein Arzttermin doch mit einem machen kann: Auf einmal ist alles so real. Und auf einmal bin ich mir sicher, dass jetzt alles gut geht und nix mehr passiert. Auf einmal bin ich völlig aus dem Häuschen.

Und nun zu den Ergebnissen:

nach etwas längerem suchen (ich bin schon ein wenig nervös geworden), hat meine Gyn den Zellklumpen dann noch noch gefunden. Und Gott sei Dank auch da, wo er hingehört 😉 Bei der „Vermessung“ gibt es allerdings noch leichte Irritationen: rechnerisch wäre ich bei 5+2, ICH meine ich müsste bei 5+0 sein und das Ultraschallgerät hat 6+2 ausgerechnet. Dann hätte ich allerdings einen 25-tage-Zyklus gehabt und das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Leider konnte man noch keinen Herzschlag sehen, was aber auch wohl normal sein soll (erst Recht, wenn ich mit meiner 5+0 Berechnung richtig liegen sollte). Nun muss ich noch mal bis übernächste Woche warten, aber das wird schon.

Vor dem Termin war ich total ruhig, danach hatte ich Herzklopfen bis zum Hals.

Endorphine pur.

Glück pur.

Danke.