Nächte, die man echt nicht braucht: Magen-Darm-Erkrankung

Der kleine Mann hatte eine Magen-Darm-Erkrankung. Ich hab mich bereits am Donnerstagabend gewundert, warum er so anhänglich und nöckelich war und einfach nicht schlafen wollte. ehrlich gesagt: Ich war genervt. Der große Mann war nicht da und ich war müde und so passte es mir ausgerechnet andem Abend gar nicht. Als dann nachts um 1 Uhr der Kleine wieder weinte, hab ich den Großen hingeschickt. Gott sei Dank. Der hat nämlich im Halbdunkel erstmal schön mitten reingefasst und vom kleinen Mann ein „NASS!“ als Kommentar gehört. Naja, er hat noch ein paar Mal gebrochen. Alles nicht sooo schlimm. man schlägt sich halt einfach die Nacht mit Betten beziehen um die Ohren. Glücklicherweise war der Spuk morgens schon wieder vorbei und es ging ihm besser. Nur sein Appetit, der ist noch nicht zurück. Daran merkt man schon deutlich, das etwas nicht stimmt beim ansonsten kleinen Vielfraß. Aber genug Reserven hat er ja.

Jetzt hoffe ich nur, dass es uns nicht auch erwischt. Das können wir schließlich gar nicht gebrauchen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Nächte, die man echt nicht braucht: Magen-Darm-Erkrankung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s